0
Der Bürgerbus Bad Driburg. - © Burkhard Battran
Der Bürgerbus Bad Driburg. | © Burkhard Battran

Bad Driburg Seit 25 Jahren unterwegs: Bad Driburg feiert seinen Bürgerbus

Er ist der älteste im Kreis Höxter, der drittälteste in OWL und trägt im Land NRW die Gründungsnummer 16. Der Bürgerbus Bad Driburg feiert sein 25-jähriges Bestehen und wird auch künftig unverzichtbar bleiben.

Burkhard Battran
13.06.2022 | Stand 13.06.2022, 19:06 Uhr

Bad Driburg. Fast eine halbe Million Fahrgäste hat der Bad Driburger Bürgerbus in den 25 Jahren seines Bestehens transportiert. Jeden Tag werden 150 Kilometer zurückgelegt. Der Bürgerbus Bad Driburg war aber noch aus einem anderen Grund beispielhaft. „Anfangs bestand die Funktion des Bürgerbusses darin, die Stadtbuslinien zu ergänzen und ehrenamtlich Strecken abzufahren, die sich anders nicht lohnen würden, in Bad Driburg war es von Anfang an das Ziel, einen ehrenamtlichen Stadtbusverkehr aufzubauen, wo es bislang überhaupt keine Busverbindungen gab“, erklärte Volker Aust, Sprecher der neun Bürgerbusvereine in OWL. Im Kreis Höxter sind Warburg und Brakel dem Bad Driburger Beispiel gefolgt.

Am Samstag ist vor dem Rathaus in Bad Driburg das Jubiläum mit einem Mobilitätstag gefeiert worden. Vertreter aller Bürgerbusvereine in OWL waren dabei. „Die enge Vernetzung der Vereine unserer Region und die Pflege des regelmäßigen Erfahrungsaustausches sind eine Säule unserer Struktur“, betonte Aust. Mehr als 50 Bürgerbusfahrerinnen und Fahrer der verschiedenen Vereine waren in Bad Driburg dabei und darüber hinaus auch mindestens genauso viele Besucher aus der Stadt.

„Diese große Resonanz zeigt deutlich, wie gut der Bürgerbus in der Stadt und im Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger verankert ist“, sagte Landrat Michael Stickeln. Bad Driburgs Bürgermeister Burkhard Deppe lobte das langjährige Engagement und nannte den Bad Driburger Bürgerbus als großartige Erfolgsgeschichte. „Für viele mobilitätseingeschränkte Menschen in unserer Stadt macht der Bürgerbus Mobilität erst möglich“, sagte Deppe.

Landtagsabgeordneter und ÖPNV-Experte Matthias Goeken betonte, dass die Entwicklung des ÖPNVs im ländlichen Raum eine besondere Herausforderung darstelle, die mit den Ballungszentren nicht vergleichbar sei. „Es wird aktuell viel über neue umweltschonende Antriebstechniken diskutiert, aber für den ländlichen Raum steht an erster Stelle, dass der Bus überhaupt fährt“, sagte Goeken.

Humorist Erwin Grosche führt vor, wie man die Wartezeit an der Haltestelle zum Wäschetrocknen nutzen kann. - © Burkhard Battran
Humorist Erwin Grosche führt vor, wie man die Wartezeit an der Haltestelle zum Wäschetrocknen nutzen kann. | © Burkhard Battran

Im Rahmen der vom „Lautstark“-Jugendorchester der Stadtkapelle und Humorist Erwin Grosche begleiteten Jubiläumsfeier wurden einige besondere Ehrungen vorgenommen. Bernhard Pilkhahn (83), langjähriger Vorsitzender, der von 2005 bis zu diesem Jahr im Vorstand tätig war, und als der Motor des Bürgerbusvereins bezeichnet wird, ist für sein großes Engagement zum ersten Ehrenvorsitzenden des Vereins ernannt worden. Mit Martina Denkner, Karl Ewald, Reinhard Johle und Franz-Josef Giefers wurden vier Gründungsmitglieder ausgezeichnet, die teilweise auch heute noch als Fahrerin Fahrer aktiv sind.

Der Vorsitzende Günter Stürmann lobte die gute Gemeinschaft und den engen geselligen Austausch, der im Team gepflegt werde. „Beim Bürgerbusverein mitzumachen, ist für alle ein Gewinn und wir freuen uns immer über neue Fahrerinnen und Fahrer“, sagte Stürmann. Aktuell gibt es 19 Fahrerinnen und Fahrer im Team. Der Bürgerbusverein selbst hat rund 60 Mitglieder. Der Gesetzgeber kommt den Vereinen entgegen. So genügen ein einfacher Autoführerschein und ein regelmäßiger Gesundheitscheck.

Landesweit 126 Vereine

Landesweit gibt es in NRW 126 ehrenamtliche Bürgerbusvereine, die im Jahr rund zwei Millionen Menschen befördern. In Bad Driburg sind es fast 20.000 Menschen, die im Jahr den Bürgerbus nutzen. Der Bad Driburger Bürgerbus hat im Juni 1997 seinen Betrieb aufgenommen. Er ist der erste Bürgerbus im Kreis Höxter gewesen. Inzwischen sind Warburg und Brakel dazugekommen. Auf OWL-Ebene ist er der drittälteste Verein und in NRW die Nummer 16. Als Linie 577 ist der Bürgerbus Bad Driburg fest in den Fahrplan der Bielefelder go.on Gesellschaft für Bus- und Schienenverkehr integriert.

Der Bürgerbus bindet die Stadtteile Südstadt, Südstadt-Ost, Steinberg und Nordstadt an die Innenstadt an. Das Krankenhaus, fünf von sechs Kliniken und andere wichtige Punkte sind ebenfalls angeschlossen.

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken