"Kleinod im Heilgarten": Barmer-Landesgeschäftsführer Heiner Beckmann (v. l.), Verwaltungsleiter Sebastian Bergholz, stellvertretende Bürgermeisterin Christa Heinemann, Marcus Graf von Oeynhausen-Sierstorpff, Europa-Parlamentarier Elmar Brok und Landrat Friedhelm Spieker. - © Foto: Burkhard Battran
"Kleinod im Heilgarten": Barmer-Landesgeschäftsführer Heiner Beckmann (v. l.), Verwaltungsleiter Sebastian Bergholz, stellvertretende Bürgermeisterin Christa Heinemann, Marcus Graf von Oeynhausen-Sierstorpff, Europa-Parlamentarier Elmar Brok und Landrat Friedhelm Spieker. | © Foto: Burkhard Battran

Bad Hermannsborn Parkklinik in Bad Hermannsborn wird 90 Jahre alt

Ostwestfälischer "Zauberberg" feiert Geburtstag

Burkhard Battran

Bad Hermannsborn. Die Parkklinik Bad Hermannsborn zählt zweifelsfrei zu den schönst gelegenen Kliniken in ganz Deutschland. "Man fährt kilometerweit durch den Wald, und wenn man denkt, du bist bestimmt falsch, erhebt sich plötzlich dieser mondäne Prachtbau wie von Zauberhand aus dem Nichts", hat es eine Patientin treffend formuliert. Gestern feierte die Parkklinik ihr 90-jähriges Bestehen. Fast auf den Tag genau. Am 22. Mai 1925 hat die heutige Parkklinik ihren Betrieb aufgenommen. "Wenn ich im Zauberberg von Thomas Mann lese, habe ich immer Bad Hermannsborn vor Augen", sagte Geschäftsführer Marcus Graf von Oeynhausen-Sierstorpff, der das Haus 2006 von der Barmer-Ersatzkasse übernommen hat. 1924 hat die Barmer ein 19 Hektar großes Quellengut bei Hermannsborn erworben. "Es war die Vision, hier im Teutoburger Wald in direkter Nähe zum etablierten Bad Driburg ein Kurbad für einfache Versicherte zu errichten, die sich privat einen solchen Aufenthalt nicht hätten leisten können", sagte der Landesgeschäftsführer der Barmer GEK, Heiner Beckmann. Der Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitation, Christof Lawall, betonte, dass die Parkklinik fachlich sehr gut aufgestellt sei. "Das deutsche Reha-Wesen entwickelt sich zu einem Exportschlager. Immer mehr Länder informieren sich über das deutsche System und wollen auch so etwas haben", sagte Lawall. Europaparlamentarier Elmar Brok würdigte die Parkklinik als ein Kleinod im ostwestfälischen Heilgarten, auf das man wirklich stolz sein dürfe. Die Parkklinik hat 216 Betten und beschäftigt 170 Mitarbeiter. Im Jahr besuchen rund 3.000 Patienten die Parkklinik. Sie ist eine von fünf Reha-Kliniken der Bad Driburger Gräflichen Unternehmensgruppe Graf von Oeynhausen-Sierstorpff. Die Parkklinik Bad Hermannsborn ist auf die Rehabilitation in den Krankheitsfeldern Diabetologie, Kardiologie und Psychosomatik spezialisiert. Die Fassade des historischen Kurhauses und die Brunnenanlage am Parkeingang stehen seit 1984 unter Denkmalschutz. Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts war das Hermannsborner Mineralwasser, das besonders reich an natürlicher Kohlensäure ist, in Flaschen abgefüllt und verkauft worden. Graf Oeynhausen: Das Hermannsborner Sauerwasser war damals viel bekannter als der Bad Driburger Brunnen."

realisiert durch evolver group