NW News

Jetzt installieren

0
Bald ist das Freibad startklar: Schwimmeisterin Stefanie Schröder freut sich auf die Badegäste, wenn es denn Corona irgendwann zulässt. - © Niklas Krämer
Bald ist das Freibad startklar: Schwimmeisterin Stefanie Schröder freut sich auf die Badegäste, wenn es denn Corona irgendwann zulässt. | © Niklas Krämer

Rödinghausen Trotz Corona: Freibad rüstet sich für neue Saison

Die Vorbereitungen für eine Freibad-Saison in Rödinghausen laufen. Wenn eines Tages geöffnet werden darf, hat man ein bewährtes Hygienekonzept in der Schublade.

Niklas Krämer
20.04.2021 | Stand 22.04.2021, 11:25 Uhr

Rödinghausen. Die Sonne blinzelt kurz zwischen den Wolken hindurch. So langsam steigen die Temperaturen. Das Wasser im Schwimmbecken ist lauwarm. Eigentlich würde das Freibad Rödinghausen bald die Türen öffnen. Am 1. Mai startet traditionell die Freibad-Saison am Wiehen. Eigentlich, wenn nicht Corona wäre. Die Inzidenzwerte lassen eine Öffnung aktuell jedenfalls nicht zu. Für Schwimmmeisterin Stefanie Schröder bedeutet das: Warten auf den Tag X. Die Vorbereitungen laufen indes auf Hochtouren. Denn sobald es die Corona-Lage zulässt und die Politik grünes Licht gibt, soll im Freibad Rödinghausen geschwommen werden. Dabei will man auf das bewährte Hygienekonzept setzen.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!