0
Eine stolze Summe: 4.000 Euro nahmen Anja Gehlken (l.) und Markus Gehlken (r.) von Karl-Hermann Hobel (Vizepräsident Lions-Club), Volker Niestrat (Pressebeauftragter Lions-Club), Otto-Karl Pollner (Lions-Sekretär) und Andreas Schimke (Präsident Lions-Club) entgegen. - © Björn Kenter
Eine stolze Summe: 4.000 Euro nahmen Anja Gehlken (l.) und Markus Gehlken (r.) von Karl-Hermann Hobel (Vizepräsident Lions-Club), Volker Niestrat (Pressebeauftragter Lions-Club), Otto-Karl Pollner (Lions-Sekretär) und Andreas Schimke (Präsident Lions-Club) entgegen. | © Björn Kenter

Rödinghausen/Enger/Spenge Hilfe für Schlaganfall-Kinder

Lions-Club Enger-Spenge: Erlös des Weihnachtsmarkts auf Gut Bustedt geht an Verein aus Rödinghausen – insgesamt kommen 4.000 Euro zusammen

Björn Kenter
02.04.2019 | Stand 04.04.2019, 08:56 Uhr

Ein Vortrag von Anja Gehlken beim Lions-Club Enger-Spenge im Oktober vergangenen Jahres war der Ausgangspunkt für die Entscheidung des Lions-Clubs, das beim Weihnachtsmarkt auf Gut Bustedt im vergangenen Dezember erwirtschaftete Geld dem Verein „Schaki", einer bundesweit tätigen Selbsthilfegruppe für Schlaganfall-Kinder, zukommen zu lassen. So darf sich der Verein jetzt über eine Summe von 4.000 Euro freuen. "Das war sehr überzeugend" Gehlken, Vorsitzende des 2015 gegründeten, in Rödinghausen ansässigen Vereins, hatte mit ihrem emotionalen und sehr bewegenden Vortrag über die umfangreiche Arbeit des Vereins die Mitglieder des Lions-Clubs nachhaltig beeindruckt. „Das war sehr überzeugend", erinnert sich Präsident Andreas Schimke. Der Kontakt zwischen den beiden Vereinen war über eine Mitarbeiterin von Lions-Sekretär Otto-Karl Pollner zustande gekommen. Auf dem Weihnachtsmarkt auf Gut Bustedt ist der Lions-Club seit vielen Jahren vertreten. „Wir haben dort im vergangenen Jahr einen Glühweinstand und eine Kaffeestube betrieben. Die Mitglieder der Jugendorganisation des Lions-Clubs, die Leos, haben zusätzlich Reibekuchen angeboten. Zudem gab es eine Kinderbetreuung und eine Bücherstube", so Schimke. "Leute wussten ganz genau, wo das Geld hingeht" Erstmalig habe man sich dafür entschieden, den Erlös zweckgebunden einer einzigen Institution für ein bestimmtes Projekt zukommen zu lassen. „Wir haben auch Zettel mit Informationen über Schaki ausgelegt. Somit wussten die Leute auf dem Weihnachtsmarkt ganz genau, wo das Geld hingeht", erläutert der Präsident. Verlängertes Familienwochenende Das Geld möchte der Verein für ein verlängertes Familienwochenende über Himmelfahrt in Bad Essen verwenden. Da die zusätzlichen Therapien für Schlaganfall-Kinder oft sehr teuer seien, könnten sich viele Familien beispielsweise einen Besuch im Freizeitpark nicht leisten. „Erstmalig können wir in diesem Jahr ein verlängertes Wochenende von Mittwochabend bis Sonntag verbringen", freut sich die Vorsitzende. Unter anderem stehen ein Besuch im Freizeitpark Potts Park in Minden, ein Geländespieltag und eine Zirkus-Aufführung auf dem Programm. Auch ein oder mehrere gemütliche Abende für die Familien am Lagerfeuer sollen nicht fehlen.

realisiert durch evolver group