Bald wieder möglich: Begeisterte Zuschauer, wie hier beim Derby in der Handball-Oberliga zwischen dem VfL Mennighüffen und der TSG A-H Bielefeld (24:24) am Donnerstag, 4. Oktober 2018, in der Sporthalle des Gymnasiums Löhne. - © Jürgen Krüger
Bald wieder möglich: Begeisterte Zuschauer, wie hier beim Derby in der Handball-Oberliga zwischen dem VfL Mennighüffen und der TSG A-H Bielefeld (24:24) am Donnerstag, 4. Oktober 2018, in der Sporthalle des Gymnasiums Löhne. | © Jürgen Krüger

NW Plus Logo Löhne Entscheidung ist gefallen: 2G beim VfL Handball Mennighüffen

Durch die Entscheidung, künftig nur noch Geimpfte oder Genesene als Zuschauer zuzulassen, sind der Zuschauerzahl in der Sporthalle keine Grenzen mehr gesetzt.

Jürgen Krüger

Löhne. Wer sich in der am 4./5. September beginnenden Handballsaison Heimspiele des VfL Mennighüffen ansehen möchte, der muss entweder gegen Covid 19 geimpft oder von der Krankheit genesen sein. Einen negativen Test werde der Verein nicht akzeptieren, teilt Karl-Heinz Steinmeier, Corona-Beauftragter des Vereins, mit.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema