- © picture alliance / dpa
Polizei sucht die Täter | © picture alliance / dpa

Kirchlengern Brutaler Überfall: Mann (27) schwer verletzt

Polizei sucht drei Täter: Raub ereignete sich an der Straße Poggenbreede

Stefan Boscher

Zu einem brutalen Überfall ist es bereits in den frühen Morgenstunden am vergangenen Sonntag, 9. September, im Bereich der Straße Poggenbreede gekommen. Dabei wurde ein 27-Jähriger schwer verletzt. Das Opfer meldete sich erst vier Tage später bei der Polizei. Auf dem Heimweg gegen 5.30 Uhr nutzte er zu Fuß einen unbefestigten Feldweg, die Verlängerung des Piggenkampweges in Richtung Breslauer Straße. Dort sind ihm nach eigenen Angaben drei Männer entgegengekommen, von denen einer nach einer Zigarette fragte. Als er seinen Weg fortsetzte, schrie ihn einer der Männer an. Als sich der 27-Jährige daraufhin umdrehte, schlug ihn einer der Täter mit der Faust ins Gesicht. Ein weiterer Tatverdächtiger schlug mit einer Glasflasche auf den Kopf des Opfers, der daraufhin zu Boden ging. „Alle drei Beschuldigten traten dann wiederholt gegen den Körper und dem Kopf des Opfers und ließen ihn dann bewusstlos zurück", heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Nachdem der Schwerverletzte erwachte und sich kriechend nach Hause begab, verständigte er seine Lebensgefährtin. Nach einer stationären Behandlung im Krankenhaus wurde er am Donnerstag entlassen und erstattete Strafanzeige wegen des Verdachts des schweren Raubes. Die drei Täter, die dem Wehrlosen das Bargeld entwendeten, sind den Angaben zufolge „von südländischer Erscheinung". Der erste Angreifer ist etwa 30 Jahre alt und hatte einen Vollbart. Aufgrund der Dunkelheit können die Mittäter nicht genauer beschrieben werden. Alle Beschuldigten sprachen in einem schlechten und schwer verständlichen Deutsch. Hinweise zu der Tat oder den Tätern nimmt die Polizei unter Tel. (0 52 21) 888-0 entgegen.

realisiert durch evolver group