0
Die Kindermusik-Band Pia und Nino hatten eine Seifenblasenmaschine zur Feier des Tages mitgebracht. - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Die Kindermusik-Band Pia und Nino hatten eine Seifenblasenmaschine zur Feier des Tages mitgebracht. | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp

Herford Das Spielschiff in der Herforder City lädt wieder zum Planschen ein

Der Name "Hoppetosse" ist geborgt vom Schiff des Vaters von Pippi Langstrumpf. Die Schiffstaufe auf dem Linnenbauerplatz wurde zum großen Ereignis für kleine Leute.

Frank-Michael Kiel-Steinkamp
06.08.2022 , 14:30 Uhr

Herford. Als gebürtiger Bremer aus dem Norden kennt sich Bürgermeister Tim Kähler aus: "Ein Schiff ohne Namen bringt Unglück." Und so taufte er am Freitagnachmittag im Kreis vieler Kinder das neue Spielschiff auf dem Linnenbauerplatz auf den Namen "Hoppetosse". Er schleuderte, wie man das so tut, eine (Theater-)Sektflasche gegen den Bug. Die zerschellte in Tausend Kunststoffteile - sonst bringt es auch Unglück, aber es ist ja noch mal gut gegangen. "Stecht in See und allzeit eine gute Fahrt", wünschte er den Kindern.

Mehr zum Thema