Sabine Ganser und Tim Kähler sprachen auf dem Bildungscampus über die Aufgaben der Interimsgeschäftsführerin in den nächsten sechs Monaten. - © Corina Lass
Sabine Ganser und Tim Kähler sprachen auf dem Bildungscampus über die Aufgaben der Interimsgeschäftsführerin in den nächsten sechs Monaten. | © Corina Lass

NW Plus Logo Herford 57-Jährige ist die Neue in der Stadtentwicklung

Die Frankfurterin steht der Stadtentwicklungsgesellschaft als Interimsgeschäftsführerin bis voraussichtlich Ende Juli vor. Innerhalb des gesteckten Rahmens will sie das Bestmögliche herausholen.

Corina Lass

Herford. Sabine Ganser ist die neue Projektmanagerin der Stadtentwicklungsgesellschaft (SEH). Ihr Vertrag hat eine Laufzeit von sechs Monaten, sie sei aber nach hinten hin flexibel, sagte die 57-Jährige, als sie sich jetzt den Medien vorstellte. Für die Interimsgeschäftsführerin ist nur eines sicher: Sie wird wieder gehen, sobald die Stadt einen Geschäftsführer auf Dauer gefunden hat.Wie berichtet, haben sowohl Jan Miller als auch Norbert Landshut die SEH verlassen, Landshut zum Ende des Jahres, Miller einen Monat später...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema