So könnte das neue Quartier auf dem Stiftberg einmal aussehen: Die Animation zeigt die große Freitreppe an der Quartiersmitte. Rechts geht es in Richtung Plateau, auf dem „Die drei Geschwister“ stehen. Geradeaus ist der Nahversorger zu sehen. Foto: astoc - © astoc
So könnte das neue Quartier auf dem Stiftberg einmal aussehen: Die Animation zeigt die große Freitreppe an der Quartiersmitte. Rechts geht es in Richtung Plateau, auf dem „Die drei Geschwister“ stehen. Geradeaus ist der Nahversorger zu sehen. Foto: astoc | © astoc

NW Plus Logo Der Wochenkommentar Stadt Herford wird Wachstum vorhergesagt - dafür muss sie aber was tun

Laut einer nun vorliegenden Prognose könnte es 74.000 Einwohner bis 2040 geben. Das gelingt aber nur, wenn zum Beispiel entsprechend Wohnraum geschaffen wird.

Christina Römer

Eine gute Nachricht für Herford: Die Stadt wächst! Vor zehn Jahren gab es rund 65.000 Einwohner, mittlerweile sind es etwa 66.500. Nach einer Prognose, die der Politik nun vorliegt, könnte es 74.000 Bewohner im Jahr 2040 geben. Eine Vorhersage, die von der Verwaltung dafür genutzt werden soll, Stadtplanung zu betreiben. Die Prognose sieht vor, dass die Stadt etwas dafür tun muss. Nur wenn 100 zusätzliche Wohneinheiten pro Jahr in dem Zeitraum bis 2040 geschaffen werden, sollen die Bevölkerungszahlen auch dahingehend steigen.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema