Die Straße ist mit Flatterband abgesperrt. - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Die Straße ist mit Flatterband abgesperrt. | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp

NW Plus Logo Herford 23-Jähriger soll auf seinen Vater eingestochen haben

Der 50-Jährige wird in einer Wohnung an der Lessingstraße schwer verletzt. Die Polizei fasst den mutmaßlichen Täter im Aawiesenpark.

Frank-Michael Kiel-Steinkamp

Herford. Am Dienstagmittag gegen 11 Uhr hat offenbar ein 23-jähriger Mann in einem Wohnhaus an der Herforder Lessingstraße seinen 50-jährigen Vater mit mehreren Messerstichen schwer verletzt. Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter festnehmen. Polizei und Staatsanwalt sprechen in einer gemeinsamen Presseerklärung von einem "versuchten Tötungsdelikt". Gegen den Sohn besteht demnach "dringender Tatverdacht".

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema