Der große Teil der Covid-Patienten sind ungeimpft. Und ein Teil von ihnen liegt auf der Intensivstation. - © Pixabay
Der große Teil der Covid-Patienten sind ungeimpft. Und ein Teil von ihnen liegt auf der Intensivstation. | © Pixabay
NW Plus Logo Impfdurchbrüche

Imfpdurchbrüche nehmen zu: Hochrisiko weiter bei Ungeimpften

Der große Teil der Covid-Patienten in den Krankenhäusern ist nicht geimpft. Damit gefährden sie sich und ihre Umwelt. Der andere Teil der Covid-Patienten ist geimpft und hat einen Impfdurchbruch erlitten. Doch was verbirgt sich dahinter?

Ingo Müntz

Kreis Herford. Die Zahl der sogenannten Impfdurchbrüche steigt und verunsichert viele Menschen. Doch was verbirgt sich hinter einem Impfdurchbruch? Und - wie betroffen ist der Kreis Herford? "Aktuell sind 75 Prozent unserer stationären Covid-Patienten nicht geimpft", sagt Marco Kauling vom Klinikum Herford. "Die restlichen 25 Prozent unserer Covid-Patienten sind in Behandlung, weil sie einen Impfdurchbruch haben." Doch wie kann das sein? Wie kommt es zum Impfdurchbruch...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG