Tankstellen-Pächterin Manuela Train wundert sich über die Gewalttätigkeit der jungen Täter. - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Tankstellen-Pächterin Manuela Train wundert sich über die Gewalttätigkeit der jungen Täter. | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
NW Plus Logo Herford

13- und 14-Jähriger überfallen Tankstelle: Der Tag danach

Ein 18-jähriger Augenzeuge nimmt die Verfolgung auf und überwältigt einen der beiden Jugendlichen in der Nordstadt. Dabei wird er leicht verletzt. Der filmreife Kampf hätte aber böse für ihn enden können.

Frank-Michael Kiel-Steinkamp

Herford. Montagmorgen an der Avia-Tankstelle an der Mindener Straße 179. Die Sonne scheint, es ist eine friedliche Alltagsszenerie in der Ferienzeit. Kunden kommen und gehen, tanken, bezahlen Benzin und kaufen Croissants oder Kaffee im Becher. Nur vereinzelt sprechen sie die Pächterin an der Kasse auf den brutalen Überfall an, der am Sonntagabend um kurz nach 18 Uhr hier stattgefunden hat. Manuela Train kann es noch gar nicht fassen: "Das kann doch nicht wahr sein. Das sind ja noch Kinder. Wie gewalttätig die schon sein können", sagt sie...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema