Der Platz an der Münsterkirche war im Gespräch, um dort ein citynahes Schnelltestzentrum aufzubauen. - © Susanne Barth
Der Platz an der Münsterkirche war im Gespräch, um dort ein citynahes Schnelltestzentrum aufzubauen. | © Susanne Barth

NW Plus Logo Herford Warum Herford kein Testzentrum mitten in der City bekommt

Mit einem tagesaktuellen negativen Test ist einkaufen oder ein Museumsbesuch möglich. Sechs Schnelltest-Möglichkeiten gibt es in der Hansestadt.

Susanne Barth

Herford. Testen lassen, Termin vereinbaren, einkaufen oder ins Museum gehen: Die Corona-Notbremse gilt bereits im Kreis Herford, obwohl der Inzidenzwert seit mehr als drei Wochen über der 100er-Marke liegt. Das Land NRW hat bei diesem Szenario den Kreisen und kreisfreien Städten zwei Möglichkeiten zur Verfügung gestellt - Lockdown oder Test-Option. Seit 15. März gilt in Herford die Test-Option. Wer eine neue Hose, Schuhe oder Bücher kaufen möchte, sich die neuste Ausstellung im Marta ansehen mag, der braucht ein tagesaktuelles negatives Testergebnis. Ohne den Nachweis gibt es keinen Eintritt...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis
  • Unbegrenzter Zugang zu unserer NW News-App

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugang zu unserer NW News-App

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Empfohlene Artikel

Die News-App

Jetzt installieren