0
Auf der Tartanbahn im Ludwig-Jahn-Stadion: Klaus Puchalla (v. l.), Julian Schütz, Bruno Obens und Belinda Peerenboom-Brinkmann vom SSV Herford erwarten trotz Corona eine gute Sportabzeichensaison. - © Thomas Vogelsang
Auf der Tartanbahn im Ludwig-Jahn-Stadion: Klaus Puchalla (v. l.), Julian Schütz, Bruno Obens und Belinda Peerenboom-Brinkmann vom SSV Herford erwarten trotz Corona eine gute Sportabzeichensaison. | © Thomas Vogelsang
Herford

Stadtsportverband Herford will für frischen Wind beim Sportabzeichen sorgen

Klaus Puchalla und sein Team gehen mit Schwung und Optimismus in die neue Saison. Junge Mitarbeiter sollen über die Schulen angesprochen werden, ein Sponsorenkonzept steht schon.

Thomas Vogelsang
03.04.2021 | Stand 02.04.2021, 10:52 Uhr

Herford. Es könnte gut sein, dass durch die Corona-Pandemie die gute alte Tradition des Sportabzeichens zu einer neuen Blüte kommt. Der Sportabzeichenbeauftragte des Stadtsportverbands Herford, Klaus Puchalla, ist in jedem Fall überzeugt, dass der Bewegungsdrang groß ist: „Wenn die Stadt hier die Tore öffnet, dann rennen uns die Leute die Bude ein."

Mehr zum Thema