Der Herforder Schützenhof. Die Stadt möchte ihren Anteil verkaufen. - © Frank Michael Kiel-Steinkamp
Der Herforder Schützenhof. Die Stadt möchte ihren Anteil verkaufen. | © Frank Michael Kiel-Steinkamp
NW Plus Logo Herford

Herforder Schützengesellschaft sitzt jetzt die Zeit im Nacken

Der Bürgermeister reagiert mit Verständnis auf die Mitteilung des Vereins. Doch gleichzeitig drückt er, was die Kauf-Entscheidung betrifft, auf die Tube.

Jobst Lüdeking

Herford. Die Stadt Herford und die Schützengesellschaft zu Herford von 1832 sind Eigentümer des Schützenhofs. Der soll durch das OWL-Forum ersetzt werden. Wie berichtet, hat die Stadt den Schützen deshalb ihren Anteil an der Immobilie zum Kauf angeboten. Eine Entscheidung der Schützen, die eine Minderheitsbeteiligung von 27,5 Prozent an der Immobilie halten und das Vorkaufsrecht besitzen, gibt es dazu aber noch nicht. Die Gesellschaft mit ihren rund 250 Mitgliedern hat nun aber einen Gegenvorschlag unterbreitet...

Jetzt weiterlesen?
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG