0
Ralf Hammacher (l.), Heike Doht und Thomas Hagen vom Musik Kontor blicken besorgt nach vorn. Indoor-Veranaltungen wie die Lesung mir Harald Martenstein im November laufen eher schlecht. Größere Konzerte mit internationalen Stars will der Verein daher zu einem Open-Air-Festival bündeln. - © Ralf Bittner
Ralf Hammacher (l.), Heike Doht und Thomas Hagen vom Musik Kontor blicken besorgt nach vorn. Indoor-Veranaltungen wie die Lesung mir Harald Martenstein im November laufen eher schlecht. Größere Konzerte mit internationalen Stars will der Verein daher zu einem Open-Air-Festival bündeln. | © Ralf Bittner

Herford So kämpft das Musik Kontor ums Überleben

Das Corona-Virus mit seinen Beschränkungen bringt den Herforder Verein Musik Kontor an seine finanziellen Grenzen. Der plant für 2021 ein Open-Air-Festival, aber auch ein Aus ist möglich.

Ralf Bittner
16.10.2020 | Stand 16.10.2020, 17:08 Uhr

Herford. Eine Lesung im Marta, vier Konzerte bis Dezember – auf den ersten Blick sieht das Restprogramm des Vereins Musik Kontor Herford aus wie in vielen anderen Jahren auch. Mit einem Konzert von David Haynes am 10. Dezember soll auch das frühere „Schiller" als „Wohnzimmer" seine Feuertaufe als Konzertlocation erleben. Eigentlich sollte sich mit dem neuen Stammclub eine Perspektive für die Zukunft ergeben, wegen Corona blickt der Vereinsvorstand jedoch besorgt nach vorn – und plant ein Open-Air-Festival.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group