0
Esther Bejarano blüht auf der Bühne beim Auftritt mit Kutlu Yurtseven (r.) von der Microphone Mafia und ihrem Sohn Joram Bejarano am Bass richtig auf. - © Ralf Bittner
Esther Bejarano blüht auf der Bühne beim Auftritt mit Kutlu Yurtseven (r.) von der Microphone Mafia und ihrem Sohn Joram Bejarano am Bass richtig auf. | © Ralf Bittner

Herford 95-jährige Auschwitz-Überlebende mit Rappern auf der Bühne

Esther Bejarano rappt mit der Microphone Mafia in der Gesamtschule und liest von ihrer Zeit in den KZs Auschwitz und Ravensbrück und von der Befreiung.

Ralf Bittner
19.01.2020 | Stand 20.01.2020, 08:44 Uhr

Gemeinsam mit der 95 Jahre alten Auschwitz-Überlebenden Esther Bejarano, ihrem Sohn Joram und Kutlu Yurtseven von der Rap-Formation „Microphone Mafia" singen mehr als 200 Zuhörer in der Aula der Gesamtschule Friedenstal den Schlager „Bel Ami". Zumindest beim Refrain singen alle mit, obwohl das Lied der einen Hälfte im Saal so unbekannt ist, wie der anderen die Hip-Hop-Kultur. Schnulzig oder peinlich wirkt das nie, denn zuvor hatte Bejarano erklärt, wie ihr der Schlager im KZ Auschwitz das Leben gerettet hat.

realisiert durch evolver group