0
Wiederverwendbar: Hendrik Single hat ein Mehrweg-System für die Pizza-Auslieferung erdacht. Die runde Köstlichkeit wird per Pizza-Bow in achteckigen, grünen Boxen ausgeliefert. Dadurch soll der Müll eingespart werden, der durch sperrige Kartons anfällt. - © Natalie Gottwald
Wiederverwendbar: Hendrik Single hat ein Mehrweg-System für die Pizza-Auslieferung erdacht. Die runde Köstlichkeit wird per Pizza-Bow in achteckigen, grünen Boxen ausgeliefert. Dadurch soll der Müll eingespart werden, der durch sperrige Kartons anfällt. | © Natalie Gottwald

Herford Herforder Unternehmer erfindet Mehrweg-Pizza-Karton

Die achteckigen grünen "Pizza-Bows" sollen Pappkartons ersetzen

Natalie Gottwald
04.01.2019 | Stand 04.01.2019, 12:06 Uhr
30 Kartons gegen 30 Pappteller: Hendrik Single zeigt, wie er den Müll durch sein Mehrweg-System reduzieren will. "Pizza-Kartons gehören übrigens in den Rest-, nicht in den Papiermüll, weil sie verdreckt sind", sagt er. - © Natalie Gottwald
30 Kartons gegen 30 Pappteller: Hendrik Single zeigt, wie er den Müll durch sein Mehrweg-System reduzieren will. "Pizza-Kartons gehören übrigens in den Rest-, nicht in den Papiermüll, weil sie verdreckt sind", sagt er. | © Natalie Gottwald

Herford. Im ersten Moment klingt es nicht sehr umweltfreundlich, Papier durch Plastik zu ersetzen. Aber die Idee von Hendrik Single aus Herford ist dennoch vernünftig im Sinne der Müllvermeidung. Dem 26-Jährigen waren die sperrigen Pizzakartons, in denen Pizzaboten die runde Köstlichkeit für gewöhnlich liefern und die anschließend sofort die Mülltonne verstopfen oder im schlimmsten Falle wochenlang rumstehen, ein Dorn im Auge.

realisiert durch evolver group