0
Melilla Mauerspringer: Fernando Sánchez Castillo schuf die Skulptur auf dem Mast unter dem Eindruck von Bildern mit flüchtenden Menschen, die beim Versuch Europa zu erreichen Grenzzäune überklettern. Europa stellt die Signale inzwischen auf Rot. - © Ralf Bittner
Melilla Mauerspringer: Fernando Sánchez Castillo schuf die Skulptur auf dem Mast unter dem Eindruck von Bildern mit flüchtenden Menschen, die beim Versuch Europa zu erreichen Grenzzäune überklettern. Europa stellt die Signale inzwischen auf Rot. | © Ralf Bittner

Herford Fünf Tore - fünf Orte: Der "Mauerspringer" hat jetzt seinen Platz am Lübbertor

Der Traum von Europa

Ralf Bittner
15.12.2017 | Stand 15.12.2017, 14:43 Uhr
Begrüßung: Die Stadttorfreunde hatten eine kleine Feier mit Musik organisiert. Als Andenken erhält Castillo den Stadttorfreunde-Schal. - © Ralf Bittner
Begrüßung: Die Stadttorfreunde hatten eine kleine Feier mit Musik organisiert. Als Andenken erhält Castillo den Stadttorfreunde-Schal. | © Ralf Bittner

Herford. "Der Standort ist optimal", sagte der spanische Künstler Fernando Sánchez Castillo während er die Arbeiten an seiner Skulptur "Melilla Mauerspringer" an der Lübbertor-Kreuzung beobachtete. Der Standort stehe für das Thema der Arbeit: wen lassen wir in unsere Gemeinschaft hinein, wer muss draußen bleiben. Castillo greift mit dem Werk Bilder aus spanischen Städten an der nordafrikanischen Küste auf.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren