0
Hat den Überblick: Engers Bücherei-Leiterin Christel Euler bietet den Besuchern eine breite Auswahl an Printmedien an. Teilweise auch in Corona-Zeiten. - © Andreas Sundermeier
Hat den Überblick: Engers Bücherei-Leiterin Christel Euler bietet den Besuchern eine breite Auswahl an Printmedien an. Teilweise auch in Corona-Zeiten. | © Andreas Sundermeier

Enger Junge Leser bleiben in der Pandemie auf der Strecke

Büchereileiterin Christel Euler hat im Kulturausschuss berichtet, wie Corona das Nutzerverhalten verändert hat. Gründe für den Rückgang um mehr als 40 Prozent.

Britta Bohnenkamp-Schmidt
28.04.2021 | Stand 28.04.2021, 16:10 Uhr

Enger. Das Jahr 2020 war auch für die Stadtbücherei Enger von der Corona-Pandemie geprägt. Trotz aller Einschränkungen musste die Bibliothek unterm Strich jedoch nur sieben Wochen lang von Mitte März bis Ende April und dann wieder ab dem 16. Dezember komplett schließen. In den übrigen Zeiten waren unter Einhaltung aller vorgeschriebenen Maßnahmen Ausleihen vor Ort möglich.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG