0
Das DLRG warnt: Die Eisflächen sind aktuell noch zu dünn, um sie zu betreten. - © Patrick Menzel
Das DLRG warnt: Die Eisflächen sind aktuell noch zu dünn, um sie zu betreten. | © Patrick Menzel

Bünde Lebensgefahr: Keine zugefrorenen Seen und Flüsse betreten

Die Lebensretter der DLRG warnen davor, zugefrorene Eisflächen zu betreten. Wer das macht, riskiert sein Leben. Viele Eisflächen sind noch zu dünn. Einmal eingebrochen, bleiben nur wenige Minuten, um wieder festen Boden unter die Füße zu bekommen.

Katharina Eisele
09.02.2021 | Stand 09.02.2021, 09:56 Uhr

Bünde. Nach zwei düsteren Tagen mit viel Schnee gibt es jetzt Sonne satt und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt - auch tagsüber. Das perfekte Wetter für eine Schlittschuhfahrt auf einem nahe gelegenen See oder Teich. Was verlockend klingt, ist aktuell aber noch zu gefährlich, warnt aktuell die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG).

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG