NW News

Jetzt installieren

0
Doppelte Führungsspitze: Geschäftsführer Roland von der Mühlen und geschäftsführender Klinikdirektor Dr. Steffen Krummbein. - © GERALD DUNKEL
Doppelte Führungsspitze: Geschäftsführer Roland von der Mühlen und geschäftsführender Klinikdirektor Dr. Steffen Krummbein. | © GERALD DUNKEL

Bünde Interview: "Ohne Kooperation kann das Lukas-Krankenhaus auf Dauer nicht bestehen"

Der geschäftsführende Klinikdirektor Dr. Steffen Krummbein und Geschäftsführer Roland von der Mühlen sprechen über die Veränderungen.

Gerald Dunkel
30.06.2019 | Stand 30.06.2019, 21:15 Uhr

Bünde. Wechsel in der Führungsspitze, Umwandlung vom „Verein Evangelisches Krankenhaus Bünde" in die „Lukas-Krankenhaus Bünde gGmbH", Kooperation mit dem Wettbewerber und Gegner Klinikum Herford und der Einstieg des Kreises Herford als Gesellschafter: Im Bünder Krankenhaus hat sich in den vergangenen Jahren eine Menge getan – auch baulich, wenn man an die Millionen-Investition am Bettenhaus betrachtet. Sogar rund eine Million Euro für die Anschaffung eines Magnetresonanztomographen (MRT oder Kernspin) gab man aus. Besonders die strukturellen Veränderungen machten Mitarbeitern zum Teil Sorge. Die beiden Männer an der Spitze sehen Haus und Mitarbeiter aber gut aufgestellt für die Zukunft.

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!