0
Bei der Arbeit: Dr. Emma mit einem deutschen und drei afrikanischen Kollegen. Die Ambulanz, so sagt er, sei verhältnismäßig gut ausgestattet. Auch die Teamarbeit funktioniere gut. - © HAMMER FORUM
Bei der Arbeit: Dr. Emma mit einem deutschen und drei afrikanischen Kollegen. Die Ambulanz, so sagt er, sei verhältnismäßig gut ausgestattet. Auch die Teamarbeit funktioniere gut. | © HAMMER FORUM

Bünde Dr. Emma operiert in Burkina Faso

Unterwegs mit dem Hammer Forum: Theophylaktos Emmanouilidis war wieder zwei Wochen in Afrika. Mit der Kinderambulanz ist er zufrieden, mit der Entwicklung im Land nicht

Meiko Haselhorst
15.03.2019 , 09:00 Uhr
Wieder gesund: Dr. Emma mit Moumouni und seinem Vater. Der Junge ist nach einem Jahr in Deutschland wieder zurück in seiner Heimat. - © HAMMER FORUM
Wieder gesund: Dr. Emma mit Moumouni und seinem Vater. Der Junge ist nach einem Jahr in Deutschland wieder zurück in seiner Heimat. | © HAMMER FORUM

Bünde. Ein Säckchen Erdnüsse. Oder ein Brief, von dankbaren Eltern auf ein kleines Stück Papier geschrieben. Das sind die Dinge, über die sich Theophylaktos Emmanouilidis freut. Und darüber, dass die Kinder-Ambulanz in Burkina Faso im Moment wirklich gut funktioniert. Ansonsten, so Bündes reiselustigster Arzt, erfülle ihn die Entwicklung in dem westafrikanischen Land mit Sorge.

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!