0
Es soll alles in Bünder Hand bleiben: Revell hat wieder einen Deutschen Eigentümer. Foto: Gerald Dunkel - © www.gerald-dunkel.de
Es soll alles in Bünder Hand bleiben: Revell hat wieder einen Deutschen Eigentümer. Foto: Gerald Dunkel | © www.gerald-dunkel.de
Bünde

Münchener Gesellschaft übernimmt Modellbau-Hersteller Revell

Eigenständigkeit soll gesichert bleiben: Der amerikanische Mutterkonzern Hobbico gibt in seinem Insolvenzverfahren den Bünder Modellbauhersteller an den deutschen Investor Quantum Capital Partners ab

Gerald Dunkel
16.04.2018 | Stand 16.04.2018, 20:55 Uhr

Bünde. Im Januar meldete der Revell-Mutterkonzern Hobbico (Illionois/USA) Insolvenz an. Durch eine Umstrukturierung sollte das Unternehmen, das weltweit zu den größten Herstellern und Anbietern von Hobbyprodukten und Modellen mit Fernsteuerungen zählt, wieder in wirtschaftlich ruhigeres Fahrwasser gebracht werden. Zu Grunde lag den Veränderungen der so genannte Chapter 11 nach US-Recht, der vergleichbar ist mit einem Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung in Deutschland.

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!