Dr. Hans-Jürgen Beckmann (l.) und Klaus Overdiek von der DAK Nordrhein mit der Auszeichnung.
Dr. Hans-Jürgen Beckmann (l.) und Klaus Overdiek von der DAK Nordrhein mit der Auszeichnung.

Bünde Krankenkasse zeichnet Bünder Ärztenetzwerk aus

MuM Bünde erhält "DAK-Award"

Bünde (ged). Das Bünder Ärztenetzwerk MuM - Medizin und Mehr erhielt in der vergangenen Woche im Revue-Palast Ruhr in Herten den diesjährigen "DAK-Award" der Deutschen Angestellten Krankenkasse. Dieser Preis wird jährlich zu wechselnden Themen im Rahmen des DAK-Dialogs vergeben. Thema der diesjährigen Veranstaltung war "Die Gesellschaft des längeren Lebens - Herausforderungen für die Weiterentwicklung des Gesundheitswesens".

"Die Krankenkasse zeichnet mit diesem Preis langjähriges überdurchschnittliches Engagement im Gesundheitswesen aus", erklärt Dr. Hans-Jürgen Beckmann, Vorstand des Bünder Ärztenetzwerkes MuM. Konkret auf Bünde bezogen bekam MuM den Preis für die geschaffenen Strukturen, mit dem das Netzwerk eine immer älter werdende Bevölkerung auffängt. Für das MuM sei es der erste Preis, den das Netzwerk erhielt, ohne sich darum beworben zu haben.

Bei diesem Dialog diskutierten die Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft und Gesundheitswesen, wie man künftig  Beschäftigte länger gesund und leistungsfähig halten kann. Zum anderen auch darüber, wie der Anteil der Erwerbstätigkeit älterer Menschen und Frauen erhöht werden kann.

Copyright © Neue Westfälische 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group