0

Verl Mit dem "Bötchen" über die Alpen

Rainer Tuxhorn und die Japanerin Kyoko Nakamoto fahren zum Geburtstagsfest ihres Lieblingsautos

Roland Thöring
26.06.2015 | Stand 25.06.2015, 20:07 Uhr
Treffen in Verl: Kyoko Nakamoto und Rainer Tuxhorn sind eingefleischte Fans des italienischen Roadsters Fiat Barchetta. Die Japanerin ist eigens erstmals nach Europa geflogen, um am Treffen zum 20. Geburtstag des kleinen Kult-Autos in Verona teilzunehmen. Der Verler Rainer Tuxhorn, Vorsitzender des Barchetta Club Deutschland, reist natürlich ebenfalls aus diesem Anlass nach Italien. - © Roland Thöring
Treffen in Verl: Kyoko Nakamoto und Rainer Tuxhorn sind eingefleischte Fans des italienischen Roadsters Fiat Barchetta. Die Japanerin ist eigens erstmals nach Europa geflogen, um am Treffen zum 20. Geburtstag des kleinen Kult-Autos in Verona teilzunehmen. Der Verler Rainer Tuxhorn, Vorsitzender des Barchetta Club Deutschland, reist natürlich ebenfalls aus diesem Anlass nach Italien. | © Roland Thöring

Verl. „Barchetta-Fahrer sind ein bisschen verrückt“, sagt Rainer Tuxhorn. Der 62-Jährige muss es wissen: Seit 18 Jahren fährt er den kleinen italienischen Kult-Roadster. Eine, die sich selbst ebenfalls als „ein bisschen verrückt“ bezeichnet, ist Kyoko Nakamoto. Die 52-Jährige lebt auf der japanischen Insel Okinawa und ist des Autos wegen erstmals nach Europa gereist. Gemeinsam wollen der Verler und die Japanerin in den nächsten Tagen in Verona mit zahlreichen anderen Barchetta-Fans den 20. Geburtstag des kleinen Flitzers feiern.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group