Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren gegen den 26-Jährigen eingeleitet. - © Pixabay
Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren gegen den 26-Jährigen eingeleitet. | © Pixabay

Kreis Gütersloh 26-Jähriger greift mehrfach Polizisten an und versucht zu fliehen

Erst randalierte der Mann am Donnerstag vor dem Rathaus, am Freitag tauchte er vor Bezirksdienstbeamten am Alten Markt auf

Kreis Gütersloh. Ein 26-jähriger Mann soll laut Polizeiangaben erst Rathaus-Mitarbeiter bedroht und anschließend einen Polizisten sogar angegriffen haben. Am Donnerstagnachmittag informierten Mitarbeiter des Rathauses Steinhagen die Polizei über einen Mann, der vor dem Rathaus laut herumgeschrien haben soll. Zuvor habe er einige Mitarbeiter beleidigt und bedroht. Bereits in den vergangenen Wochen hatte der Mann mehrfach im Rathaus herumgeschrien und randaliert. Aufgrund dessen hatte er dort auch schon Hausverbot. Ermittlungsverfahren eingeleitet Die hinzukommenden Polizeibeamten hätten zunächst versucht, beruhigend auf den Mann einzureden. Ohne Vorwarnung sei der 26-Jährige auf einen der Beamten zugerannt und habe sich an ihm festgeklammer. Nur durch das Eingreifen des zweiten Beamten hätte der Mann von dem Polizeibeamten getrennt werden können. Anschließend sei der Steinhagener davongerannt. Dabei soll er beleidigende Gesten in Richtung der Polizeibeamten gezeigt haben. Durch weitere Kräfte konnte er in der Nähe festgenommen werden. Nachdem er sich beruhigt hatte, wurde er wieder nach Hause entlassen. Alle Beteiligten blieben unverletzt. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand, Bedrohung und Beleidigung eingeleitet. Plötzlich erscheint der 26-Jährige wieder Am Freitagmorgen erschien der Beschuldigte laut Polizeiangaben bei den Bezirksdienstbeamten in Steinhagen Am Markt. Er gab vor, dass er seit dem Vorfall am Donnerstag persönliche Sachen vermisse. Dabei soll er wieder herumgeschrien und randaliert haben, heißt es von der Polizei. Nur unter Hinzuziehung weiterer Kräfte hätte er in Gewahrsam genommen werden können. Ein Richter ordnete die Ingewahrsamnahme des Mannes bis zum Abend an. Als er zur Polizeiwache Gütersloh gebracht wurde, soll er auch dort randaliert und sich aktiv gesperrt haben. Er habe die Polizeibeamten auf der Wache angeriffen und versucht, sich zu entziehen. Mit mehreren Polizeibeamten wurde der 26-Jährige in eine Zelle verbracht. Dort wird er bis zur erfolgten Gemütsberuhigung verbleiben. Verletzt wurde keiner der eingesetzten Polizeibeamten.Weitere Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

realisiert durch evolver group