NW News

Jetzt installieren

0

SCHLOß HOLTE-STUKENBROCK Holz weicht Stein

Sportheim des PSV soll 214.000 Euro kosten

26.07.2011

Schloß Holte-Stukenbrock (tee). In diesem Jahr kam der PSV Stukenbrock noch nicht zum Zug. Politik und Verwaltung gaben dem neuen Sportplatz für den SCW Liemke Priorität. Als es im Frühjahr um die Zuschüsse ging, hatten die Senner auch noch nicht alle erforderlichen Unterlagen parat.

Jetzt wird es konkret. Der Sportverein will die fast 30 Jahre alte Holzhütte auf dem Sportgelände "Senne-Alm" abreißen lassen und im kommenden Jahr durch einen Massivbau ersetzen. Die Kosten für ein komplettes Sportheim nach den Vorstellungen des PSV, der ursprünglich zwei Bauabschnitte angedacht hatte: knapp 214.000 Euro – ermittelt von einem Stukenbrocker Architekturbüro. Als vor Monaten der Wunsch nach einem Ersatz für die Holzhütte aufkam, hatten die Sportler unter Berücksichtigung von Eigenleistungen grob einen Finanzbedarf von 120.000 Euro genannt.

Über den Zuschussantrag des PSV wird der Sportausschuss nach den Ferien entscheiden. Der Verein möchte gerne, dass die Stadt auch die Kosten für den Abriss und die Entsorgung der Holzhütte übernimmt.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.