0
Wolfgang Rudolphi, Daniel Krukenmeier, Stefan Janus und Thomas Overkemping (stehend v. l.) tragen das neue Königspaar Andreas und Brigitte Oberteicher auf ihren Schultern, nachdem Andreas Oberteicher den Königsadler mit gezielten Schüssen vom Podest geholt hat. - © FOTO: BESIM MAZHIQI
Wolfgang Rudolphi, Daniel Krukenmeier, Stefan Janus und Thomas Overkemping (stehend v. l.) tragen das neue Königspaar Andreas und Brigitte Oberteicher auf ihren Schultern, nachdem Andreas Oberteicher den Königsadler mit gezielten Schüssen vom Podest geholt hat. | © FOTO: BESIM MAZHIQI

SCHLOß HOLTE-STUKENBROCK Ein Traum wird wahr

Andreas Oberteicher ist neuer König der St.-Achatius-Schützenbruderschaft

VON BESIM MAZHIQI
03.05.2011 | Stand 02.05.2011, 19:40 Uhr

Schloß Holte-Stukenbrock. "Es schießt", tönt es aus den Lautsprechern am Festplatz der Schützenbruderschaft St. Achatius, "Andreas Oberteicher." Keine zehn Schüsse fallen nach dieser Ansage, da zieht ein gekonnter Treffer den massiven Königsadler gen Boden. Kurz darauf wird der 51-Jährige auf den Schultern seiner Kameraden aus dem Schießstand getragen und laut jubelnd gefeiert.

Auch wenn Oberteicher in den elf Jahren, die er jetzt Mitglied der Schützenbruderschaft ist, hin und wieder davon geträumt hat, für ein Jahr mit seiner Frau Brigitte auf dem Königsthron zu sitzen – "heute Morgen beim Aufstehen habe ich davon noch nichts geahnt", sagt er und lacht. Schuss auf Schuss folgt unter der Leitung der Schießmeister Franz Josef Biermeier und Andreas Hachmann, bevor Oberteicher das Werk vollendet.

Die begehrten Insignien fallen früher und schnell nacheinander. "Das ist nur ein Gucken", sagt Schriftführer Hermann Rodenbeck erfreut und notiert sich die Namen der erfolgreichen Schützen. Nach 53 Schüssen fällt das Zepter, das sich Markus Overkemping in die Brusttasche seines Grünrocks steckt. Gemeinsam mit Katharina Streck bilden beide das Zepterprinzenpaar. Zu ihnen auf den Thron gesellt sich das Kronprinzenpaar Sven und Gabi Teßmann. Thomas Gerkens und Janine Cyperski sind das Apfelprinzenpaar.

Hinzu kommt auch Jung- und Sportschütze Robin Schniedermann. Vor dem 17-Jährigen sind andere Jungschützen nah dran, den hölzernen Adler von seinem Podest zu holen. Den 52. Schuss platziert der neue Jungschützenprinz aber so gekonnt, dass der Vogel nicht mehr gegen die Schwerkraft ankommt und unter lautem Applaus zu Boden geht.

"Drei Jahre lang war ich jetzt Zeremonienmeister", sagt Oberteicher. Nach der Zeit auf dem Thron will er dieses Amt gerne weiterführen, erzählt er, bevor er, seine Königin und der Thron zur Proklamation schreiten, sich vorstellen und danach bis in die späten Abendstunden denErfolg feiern.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group