Feuerwehrleute am Bahnübergang in Schloß Holte. - © Charlotte Mahncke
Feuerwehrleute am Bahnübergang in Schloß Holte. | © Charlotte Mahncke
NW Plus Logo Schloß Holte-Stukenbrock

Von Zug erfasst: 82-Jährige an schweren Verletzungen gestorben

Laut ersten Erkenntnissen wollte die Frau die Bahnschienen überqueren - die Schranken sollen zu dem Zeitpunkt allerdings geschlossen gewesen sein.

Charlotte Mahncke
Björn Vahle

Schloß Holte-Stukenbrock. Die 82-jährige Frau, die am Donnerstagmorgen am Bahnübergang an der Holter Straße in Schloß Holte von einem Zug erfasst und dabei lebensgefährlich verletzt worden war, ist am Abend ihren Verletzungen erlegen. Das teilte die Polizei mit. Die Frau sei in einem Bielefelder Krankenhaus gestorben. Nach ersten Angaben von Feuerwehr-Einsatzleiter Claus Oberteicher vor Ort wollte die Frau offenbar die Bahnschienen überqueren - zu diesem Zeitpunkt schlossen sich die Schranken und das Rotlicht schaltete sich ein...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema