Gedenkstättenleiter Oliver Nickel (l.) führt Matthias Löb vom LWL (2.v.l.), Günter Garbrecht ("Gegen das Vergessen", r.) und die SPD-Gruppe um Landtagsvize Corinna Gödecke (Mitte) über den Ehrenfriedhof. - © Sigurd Gringel
Gedenkstättenleiter Oliver Nickel (l.) führt Matthias Löb vom LWL (2.v.l.), Günter Garbrecht ("Gegen das Vergessen", r.) und die SPD-Gruppe um Landtagsvize Corinna Gödecke (Mitte) über den Ehrenfriedhof. | © Sigurd Gringel

NW Plus Logo Schloß Holte-Stukenbrock Landtag fasst gemeinsamen Beschluss zur Gedenkstätte Stalag 326

Eine SPD-Delegation aus Düsseldorf besucht die Gedenkstätte. Der Förderantrag wird in Kürze gestellt.

Sigurd Gringel

Schloß Holte-Stukenbrock. Die Dokumentationsstätte Stalag 326 ist auf einem vielversprechenden Weg, eine Gedenkstätte von nationaler und internationaler Bedeutung zu werden. Ein Lenkungskreis um den Landtagspräsidenten André Kuper setzt sich seit Monaten intensiv dafür ein. Auf Landesebene wird das Anliegen parteiübergreifend befürwortet, ein politischer Beschluss soll in Kürze folgen. Dann muss noch der Bundestag den Förderantrag prüfen und ihm zustimmen.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema