0
Carola Kling vom städtischen Gebäudemanagement und Architekt Werner Voßhans stehen in der zukünftigen Mensa der Gesamtschule und zeigen, wie der gesamte Schulkomplex demnächst aussehen wird. An die Realschule erinnert nichts mehr. - © Sabine Kubendorff
Carola Kling vom städtischen Gebäudemanagement und Architekt Werner Voßhans stehen in der zukünftigen Mensa der Gesamtschule und zeigen, wie der gesamte Schulkomplex demnächst aussehen wird. An die Realschule erinnert nichts mehr. | © Sabine Kubendorff

Schloß Holte-Stukenbrock Mit der Gesamtschule geht’s voran

Von der Realschule ist nur noch der Rohbau übrig, alles andere wird neu gemacht. Die Mensa soll bis zum Jahresende fertig sein.

Sabine Kubendorff
29.07.2020 | Stand 28.07.2020, 18:50 Uhr

Schloß Holte-Stukenbrock. Auf der Baustelle herrscht infernalischer Lärm, Presslufthammer mischt sich dazu noch mit Radio. Es sieht aus wie bei Hempels unterm Sofa, der innere Schulhof ist aufgerissen. Und in zwei Wochen beginnt des neue Schuljahr. Architekt Werner Voßhans bleibt gelassen. Der Schulhof wird wieder intakt sein, der schlimmste Lärm eingedämmt, verspricht er. Auf den Betrieb der Gesamtschule am Hallenbad soll – soweit eben möglich – Rücksicht genommen werden. Voßhans steht auf einer 16-Millionen-Baustelle, die es in einem Jahr nicht mehr geben soll. Nur noch neue oder komplett sanierte helle moderne Räumlichkeiten. Von der Realschule bleibt das Mauerwerk übrig. Sonst nichts.

realisiert durch evolver group