NW News

Jetzt installieren

0
Trauerfeier: Alle Plätze in der St.-Johannes-Baptist-Kirche in Stukenbrock sind besetzt, viele weitere Trauergäste nehmen im Stehen Abschied von Fritz Wurms. Sein mit roten Rosen und Herzen aus weißen Rosen geschmückter weißer Sarg steht in der Mitte. Pfarrer Wolfgang Bender (r.) und Zirkusseelsorger Sascha Ellinghaus (hinten l.) gestalten die Heilige Messe. Fotos: Mike-Dennis Müller - © 2019 Mike-Dennis Müller
Trauerfeier: Alle Plätze in der St.-Johannes-Baptist-Kirche in Stukenbrock sind besetzt, viele weitere Trauergäste nehmen im Stehen Abschied von Fritz Wurms. Sein mit roten Rosen und Herzen aus weißen Rosen geschmückter weißer Sarg steht in der Mitte. Pfarrer Wolfgang Bender (r.) und Zirkusseelsorger Sascha Ellinghaus (hinten l.) gestalten die Heilige Messe. Fotos: Mike-Dennis Müller | © 2019 Mike-Dennis Müller

Schloß Holte-Stukenbrock Abschied vom Gesicht des Safariparks

Trauerfeier: Mehr als 700 Wegbegleiter erweisen Fritz Wurms die letzte Ehre. Franz Althoff findet emotionale Worte. Eine Safariland-Fahne wird dem Sarg vorangetragen

Karin Prignitz
04.02.2019 | Stand 05.02.2019, 13:50 Uhr
Zeichen des Mitgefühls: Vor den Toren des Gotteshauses sind eine ganze Reihe von Kränzen aufgestellt worden. - © 2019 Mike-Dennis Müller
Zeichen des Mitgefühls: Vor den Toren des Gotteshauses sind eine ganze Reihe von Kränzen aufgestellt worden. | © 2019 Mike-Dennis Müller

Schloß Holte-Stukenbrock. Kränze stehen im halben Rund um die St.-Johannes-Baptist-Kirche in Stukenbrock. Die Schlange der Trauernden mag kaum ein Ende nehmen. Mehr als 700 Menschen haben Abschied von Fritz Wurms genommen, dem Mann, der das Gesicht, der Motor und der gute Geist des Safariparks gewesen ist. „Was ich hier sehe, das hätte meine Bruder mit Stolz erfüllt", sagt Ferdinand Wurms. „Dass Ihr alle hier seid, das tut gut und tröstet."