0
Filmtheater Palette: Das Foto zeigt den leeren Kinosaal vor der Eröffnung am 1. März 1957 in Schloß Holte. Das Kino haben Giesela und Wolfgang Hörster betrieben. - © Privat
Filmtheater Palette: Das Foto zeigt den leeren Kinosaal vor der Eröffnung am 1. März 1957 in Schloß Holte. Das Kino haben Giesela und Wolfgang Hörster betrieben. | © Privat

Schloß Holte-Stukenbrock Als das Kino „Palette“ noch Skandalfilme zeigte

Sabine Kubendorff
16.01.2018 | Stand 16.01.2018, 15:14 Uhr
Das ehemalige „Lux“: Heute ist dort die Einrichtung für Kinder, das "Holtebrocker Spielhaus", untergebracht. - © Birgit Guhlke
Das ehemalige „Lux“: Heute ist dort die Einrichtung für Kinder, das "Holtebrocker Spielhaus", untergebracht. | © Birgit Guhlke

Schloß Holte-Stukenbrock. Auch Wirtschaftsgeschichte wiederholt sich. Fachleute sprechen schon wieder – wie schon vor gut 50 Jahren – vom Kinosterben. Und anrüchige Filme sind noch immer Kassenknüller, siehe „Fifty Shades of Grey" mit 266 Millionen Dollar Einspielergebnis.

realisiert durch evolver group