0
Der Bedarf nach Wohnraum für Werksvertragsarbeiter ist groß. - © picture alliance
Der Bedarf nach Wohnraum für Werksvertragsarbeiter ist groß. | © picture alliance

Rheda-Wiedenbrück So leben osteuropäische Werkvertragsarbeiter in Rheda-Wiedenbrück

5.300 Osteuropäer leben in Rheda-Wiedenbrück, auch in Wohnungen, in denen pro Bett und Monat bis zu 300 Euro verlangt werden

Marion Pokorra-Brockschmidt
06.02.2019 | Stand 06.02.2019, 07:10 Uhr

Rheda-Wiedenbrück. Das war gefährlich: Ohne Genehmigung hatte der Eigentümer den Dachboden eines Hauses ausgebaut und an eine osteuropäische Familie vermietet. Die Treppe war aus Holz, der Flur mit Teppich und PVC ausgelegt und voll gestellt. Bei einem Brand hätte alles innerhalb von 30 Sekunden Feuer gefangen. Die Bewohner hätten sich nicht retten können, weil das Dach nur ein kleines Fenster hat, ohne Feuerleiter. Das Gebäude hat die Stadt als Unterkunft geschlossen.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group