Führten im Ratssaal durch das "Zukunftsforum": Elke Pauly-Teismann (Ehrenamtsbeauftragte der Stadt, v.l.), Rosa Hoppe (Projektleiterin Losland), Bürgermeister Norbert Morkes, Ralf Grötker (Moderator Bürgerrats-Veranstaltungen), Maik Schrey (städtischer Projektleiter Bürgerrat), Tina Meckel (Moderatorin Bürgerratsprozess). - © Andreas Frücht
Führten im Ratssaal durch das "Zukunftsforum": Elke Pauly-Teismann (Ehrenamtsbeauftragte der Stadt, v.l.), Rosa Hoppe (Projektleiterin Losland), Bürgermeister Norbert Morkes, Ralf Grötker (Moderator Bürgerrats-Veranstaltungen), Maik Schrey (städtischer Projektleiter Bürgerrat), Tina Meckel (Moderatorin Bürgerratsprozess). | © Andreas Frücht

NW Plus Logo Neues Format Bürgermeister Morkes nennt es "historisch": Erster Treff des Gütersloher Bürgerrats

Zwei Jahre nach der Kommunalwahl gibt es nun ein neues Format, die Bürger an politischen Entscheidungsprozessen zu beteiligen. Wozu raten sie?

Ludger Osterkamp

Gütersloh. In Gütersloh gibt es ein neues Format der Bürgerbeteiligung. Der „Bürgerrat“ hat am Wochenende das erste Mal getagt. Anderthalb Tage setzen sich per Zufallsverfahren ausgewählte Bürger zusammen, um über neue Ideen für Gütersloh zu diskutieren, die am Ende in konkrete Empfehlungen für die Politiker im Stadtrat münden sollen. Nun stellten sie ihre Vorschläge öffentlich vor.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema