0
Eric Yahkem bejubelt in der 59. Minute sein Elfmetertor zum 1:0, mit dem er den FC Gütersloh gegen Sprockhövel auf die Siegerstraße brachte. - © Jens Dünhölter
Eric Yahkem bejubelt in der 59. Minute sein Elfmetertor zum 1:0, mit dem er den FC Gütersloh gegen Sprockhövel auf die Siegerstraße brachte. | © Jens Dünhölter

Gütersloh FC Gütersloh bricht den Bann mit einem hochverdientem 2:0-Sieg

Fußball-Oberligist liefert im letzten Hinrundenspiel gegen die TSG Sprockhövel eine starke Leistung und verkürzt den Rückstand auf die Aufstiegsplätze.

Wolfgang Temme
08.04.2022 | Stand 08.04.2022, 09:40 Uhr

Nach drei Unentschieden hintereinander hat der FC Gütersloh seine fußballerische Klasse endlich mal wieder in einen Sieg umgemünzt. Der Oberligist gewann am Donnerstagabend das letzte Hinrundenspiel gegen die TSG Sprockhövel hochverdient mit 2:0 und startet damit als Tabellenfünfter in die am Sonntag beginnende Aufstiegsrunde. Die vorher als gering eingeschätzte Chance, in den neun Spielen gegen die anderen Top-10-Mannschaften in den Kampf um einen der beiden ersten Plätze eingreifen zu können, ist sogar ein Stück größer geworden. Der Tabellenzweite 1. FC Kaan-Marienborn leistete sich nämlich FCG-like einen 1:1-Patzer beim Vorletzten Holzwickede und liegt jetzt nur noch fünf Punkte vor den Güterslohern.

Mehr zum Thema