Eine Mordkommission hatte im Nachgang der Tat an der städtischen Unterkunft ermittelt. - © Christian Bröder
Eine Mordkommission hatte im Nachgang der Tat an der städtischen Unterkunft ermittelt. | © Christian Bröder
NW Plus Logo Gütersloh

Versuchter Mord? Gütersloher nach Messerattacke in Unterkunft vor Gericht

Der 34-Jährige wird verdächtigt, im März zweimal auf den Mitbewohner in einer städtischen Unterkunft eingestochen zu haben. Das Opfer soll seitdem vollständig gelähmt sein.

Christian Bröder

Gütersloh.Fünf Monate nach dem Messerangriff in einer städtischen Unterkunft in Gütersloh wird sich ein 34-jähriger Mann aus Gütersloh vor dem Bielefelder Landgericht für die Tat verantworten müssen. Am 24. August verhandelt die I. Strafkammer im Verfahren gegen Marcel B., der von der Staatsanwaltschaft des versuchten Mordes verdächtigt wird. Das Opfer soll seit der Attacke am 20. März vollständig gelähmt sein – ohne Aussicht auf Heilung. Vorwurf: Auf Kopf und Rücken eingestochen Die Gewalttat hat sich am späten Vormittag des 20...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG