Als Leiter des Impfzentrums für den Kreis stellt Bernhard Riepe stellte er Organisationstalent und maximale Einsatzbereitschaft unter Beweis.  - © Nicole Donath
Als Leiter des Impfzentrums für den Kreis stellt Bernhard Riepe stellte er Organisationstalent und maximale Einsatzbereitschaft unter Beweis.  | © Nicole Donath
NW Plus Logo Kreis Gütersloh

Wie geht es mit dem Gütersloher Impfzentrum weiter?

Der Kreis Gütersloh hatte zwei Wochen und zwei Tage, dann musste das Impfzentrum stehen. Eine Geschichte über maximalen Einsatz, nicht endende Hilfsbereitschaft und die Sorge vor Sabotage-Aktionen.

Nicole Donath

Kreis Gütersloh. Alles war vorbereitet für den großen Tag, perfekt bis ins kleinste Detail. Dann kam der Schnee. Und mit ihm Kälte und Eis und Glätte und Verwehungen. Tatsächlich hätte es nicht schlechter laufen können. Und so kam es, dass Bernhard Riepe, nachdem er an jenem 8. Februar gegen sieben Uhr in der Früh das Impfzentrum an der Marienfelder Straße erreichte, erst einmal zum Pannenhelfer avancierte. Eine Frau, die an diesem Wintertag ihren ersten Impftermin hatte und gleich mehr als fünf Stunden zu früh anreiste, war mit dem Auto in den Graben gerutscht...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG