Die moralische und juristische Verpflichtung für den Tönnies-Konzern wird seit Monaten heiß diskutiert - und ist bis heute ungeklärt. - © Andreas Frücht
Die moralische und juristische Verpflichtung für den Tönnies-Konzern wird seit Monaten heiß diskutiert - und ist bis heute ungeklärt. | © Andreas Frücht
NW Plus Logo Gütersloh

Wird Tönnies jemals den Corona-Deckel zahlen?

Die Zeche, die der Corona-Gau bei Tönnies mit sich brachte, haben bislang die Menschen im Kreis Gütersloh bezahlt. Da wirkt die „moralische Kostenübernahme", auf die der Landrat hofft, wie ein Hohn, meint unsere Autorin.

Jeanette Salzmann

Der Wahlkampf ist vorbei, sonst – da können wir uns sicher sein – würde die Diskussion anders geführt werden. Der Landrat des Kreises Gütersloh muss keinerlei Konsequenzen in der Aufarbeitung des Tönnies-Desasters aus dem vergangenen Jahr fürchten – seine Amtszeit ist verlängert bis 2025. Die Angriffslust der anderen Fraktionen ist auch vergangen, vielleicht ist schlichtweg die Luft raus bei all den Corona-Ereignissen, die den Beteiligten viel Energie abverlangen. ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG