33 von 34 stationären Heimen sind im Kreis Gütersloh bereits geimpft. - © Symbolfoto/picture alliance
33 von 34 stationären Heimen sind im Kreis Gütersloh bereits geimpft. | © Symbolfoto/picture alliance
NW Plus Logo Kreis Gütersloh

"Impfstoff wird im Kreis Gütersloh nicht weggeworfen"

3.700 Personen sind im Kreis Gütersloh bereits geimpft worden. Ein Problem besteht bei der Portionierung: Nicht selten bleiben Dosen übrig. Ärzte und Heime sollen in solchen Fällen pragmatisch handeln.

Heiko Kaiser
Anja Hustert

Christian Bröder

Gütersloh. 3.700 Personen haben nach Angaben von Bernhard Riepe, Leiter des Gütersloher Impfzentrums bereits eine Corona-Schutzimpfung bekommen – am Freitag werden es vermutlich 4.000 sein. Zahlreiche Arztpraxen im Kreis stellen derzeit Teams, die Impfungen in Seniorenheimen und Pflegeeinrichtungen durchführen. Zu ihnen zählt auch Allgemeinmediziner Matthias Hentschel aus Gütersloh, der Ende Dezember in einer mehrtägigen Aktion am Wilhelm-Florin-Zentrum an der Berliner Straße 79 Bewohner und nach Heimangaben gut 80 Prozent der Mitarbeiter mit dem Impfstoff versorgt hat...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG