0
Die Schüler der "Fridays for Future"-Bewegung in Gütersloh hat dem Umweltausschuss der Stadt Gütersloh verschiedene Vorschläge unterbreitet. - © Andreas Frücht
Die Schüler der "Fridays for Future"-Bewegung in Gütersloh hat dem Umweltausschuss der Stadt Gütersloh verschiedene Vorschläge unterbreitet. | © Andreas Frücht

Gütersloh Fridays for Future: Das fordern die Klimaschutz-Schüler von der Stadt Gütersloh

Die Gütersloher Gruppe stellte sich den Umweltpolitikern vor. Viel Kritik wurde am Busangebot geäußert. Es gab aber auch dafür einen Verbesserungsvorschlag.

Rainer Holzkamp
18.06.2019 | Stand 19.06.2019, 12:48 Uhr

Gütersloh. Die Klimaschutz-Schüler von „Fridays for Future" sind inzwischen auch in Gütersloh fest etabliert. 210 Mitglieder zählt die Gruppe nach Aussage von Stefan Schneidt (19). Der Abiturient an der Janusz-Korczak-Gesamtschule (JKG) gehört auch zum OWL-Team der Bewegung. Gemeinsam mit drei Mitstreitern stellte er die Gütersloher Gruppe am Dienstag im Ausschuss für Umwelt und Ordnung vor.

realisiert durch evolver group