0
Auch in Gütersloh haben in den vergangenen Jahren immer mehr von ihnen eröffnet. - © Andreas Frücht
Auch in Gütersloh haben in den vergangenen Jahren immer mehr von ihnen eröffnet. | © Andreas Frücht

Gütersloh Shishas und E-Zigaretten: Wie gefährlich sind sie wirklich?

Lungen- und Suchtexperten sind alarmiert: "Wir haben das gleiche Problem wie bei der Zigarette, bei der es 50 Jahre dauerte, um die langfristigen Folgen zu erkennen"

Niklas Tüns
29.01.2019 | Stand 29.01.2019, 16:34 Uhr

Gütersloh. Die Zahl rauchender Jugendlicher sinkt seit Jahren. Gütersloher Lungen- und Suchtexperten zeigen sich trotzdem besorgt, denn der Konsum von Wasserpfeifen – gerne auch Shishas genannt – und E-Zigaretten nimmt im gleichen Zug zu. „Es findet eine Verschiebung dahin statt", sagt Peter Köching von der Suchtberatung der Caritas. Die alternativen Rauchangebote wirken harmlos, sind jedoch gefährlich.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group