Am letzten Veranstaltungstag des Leinewebermarktes wird bekannt, dass die „Bielefeld Marketing“ als Organisatorin heftige Anfeindungen von Kaufleuten und Anwohnern aushalten musste. - © Oliver Krato (Archiv)
Am letzten Veranstaltungstag des Leinewebermarktes wird bekannt, dass die „Bielefeld Marketing“ als Organisatorin heftige Anfeindungen von Kaufleuten und Anwohnern aushalten musste. | © Oliver Krato (Archiv)

NW Plus Logo Leserreaktionen "Die Menschheit verblödet": Was unsere Leser zum Leineweber-Zoff sagen

War das die letzte Großveranstaltung in der City? Die Zukunft des Wein- und Weihnachtsmarktes steht nun auf dem Spiel. Zahlreiche Leserbriefe haben uns zum Thema erreicht.

Heimo Stefula
Alexandra Buck

Bielefeld. Wüste Beschimpfungen und Pöbeleien hätten sich seine Mitarbeiter beim Leinewebermarkt anhören müssen, berichtete am Sonntag der Chef der Bielefeld Marketing und damit Veranstalter des Leinewebermarktes, Martin Knabenreich. Er erklärte drastisch: „Wir haben die Schnauze voll.“ Und stellte auch eine Fortsetzung im nächsten Jahr sowie Wein- und Weihnachtsmarkt gleich mit in Frage, womit er nach eigenen Angaben aufrütteln wollte. Daraufhin erreichten die Lokalredaktion zahlreiche Leserbriefe, Reaktionen und Stellungnahmen, die wir nachfolgend wiedergeben:

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema