Die Fußgängerin war nachts an der August-Bebel-Straße unterwegs, bis ihr plötzlich der Unbekannte entgegenkam. - © Symbolfoto: Jens Reichenbach
Die Fußgängerin war nachts an der August-Bebel-Straße unterwegs, bis ihr plötzlich der Unbekannte entgegenkam. | © Symbolfoto: Jens Reichenbach

NW Plus Logo Faust ins Gesicht Klein und brutal: Räuber schlägt junge Bielefelderin nieder

Polizeieinsatz: Die Frau wehrt sich erfolgreich gegen den Täter - und eine Zeugin wird aufmerksam auf die Attacke. Jetzt läuft die Fahndung.

Jens Reichenbach

Bielefeld. Eine junge Fußgängerin (27) aus Bielefeld hat sich in der Nacht auf Samstag, 14. Mai, erfolgreich gegen einen Kriminellen zur Wehr gesetzt, obwohl dieser plötzlich auf sie einschlug. Wie die Polizei mitteilte, war die Bielefelderin gegen 3.10 Uhr zu Fuß an der August-Bebel-Straße unterwegs, als ihr an der Bushaltestelle „Märkische Straße“ ein Mann entgegenkam. Unvermittelt zerrte er an ihrem Arm und griff nach ihrem Rucksack. Doch die 27-Jährige schubste den Unbekannten zurück. Der Räuber griff erneut nach dem Rucksack und schlug der Frau nun sogar ins Gesicht...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema