0
Einen solchen Fall hat es in Bielefeld noch nie gegeben. - © Symbolfoto
Einen solchen Fall hat es in Bielefeld noch nie gegeben. | © Symbolfoto

Bielefeld Außergewöhnlich: Prozess in Bielefeld schreibt Rechtsgeschichte

Eine kaum fassbare Dummheit sorgt dafür, dass eine bislang unbescholtene 39-Jährige fortan wegen sexueller Nötigung als vorbestraft gilt.

Nils Middelhauve
04.05.2022 | Stand 04.05.2022, 19:05 Uhr

Bielefeld/Bad Salzuflen. "Das ist hier Rechtsgeschichte - würde ich mal so sagen", sagte Richterin Astrid Salewski in der Verhandlung. Ein Bielefelder Schöffengericht verurteilte nun in einem ungewöhnlichen Prozess eine 39 Jahre alte Frau aus Bad Salzuflen wegen sexueller Nötigung zu einer Bewährungsstrafe von einem halben Jahr. Die Angeklagte hatte die Kondome eines Sexualpartners zerstochen, um diesen durch eine erhoffte Schwangerschaft an sich zu binden.

Mehr zum Thema