Dicke Rauchschwaden steigen über dem Mehrfamilienhaus an der Küsterwiese auf. - © Charlotte Mahncke
Dicke Rauchschwaden steigen über dem Mehrfamilienhaus an der Küsterwiese auf. | © Charlotte Mahncke

NW Plus Logo Großeinsatz in Schildesche Dachstuhlbrand in Bielefelder Mehrfamilienhaus: Bewohner können sich retten

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte es lichterloh in dem Haus, in dem 14 Personen wohnen. Einige schafften es nur in Begleitung der Feuerwehr ins Freie.

Charlotte Mahncke
Christine Panhorst

Bielefeld. Am Montagabend um 19.15 Uhr ist die Feuerwehr zu einem Dachstuhlbrand in den Stadtteil Schildesche ausgerückt. Anwohner hatten dort das Feuer gemeldet, dass im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen war. Weil in dem Haus viele Parteien wohnen, wurden mehrere Rettungswagen alarmiert.

Das Übergreifen der Flammen auf das direkt angrenzende Nebengebäude (vorne im Bild) konnte verhindert werden. - © Charlotte Mahncke
Das Übergreifen der Flammen auf das direkt angrenzende Nebengebäude (vorne im Bild) konnte verhindert werden. | © Charlotte Mahncke

Die Löschabteilungen Schildesche, Vilsendorf sowie die Wachen Nord und West der Berufsfeuerwehr waren mit 70 Kräften und 15 Fahrzeugen im Einsatz. Dicker Rauch steigt gegen 20 Uhr über dem Haus an der Küsterwiese 7a auf. Kurz zuvor hatte es noch lichterloh gebrannt.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema