Ab Februar sollte es auch in den Kitas PCR-Pool-Tests geben. Doch schon jetzt sind die Labore am Limit. - © pixabay creative commons
Ab Februar sollte es auch in den Kitas PCR-Pool-Tests geben. Doch schon jetzt sind die Labore am Limit. | © pixabay creative commons

NW Plus Logo Omikron-Welle Labore können Schul-Tests nicht mehr auswerten, Kitas am Limit

Eltern müssen sich wohl in Kürze selbst um einen Schnelltest für ihre Kinder kümmern, damit diese wieder in die Schule dürfen. An jeder zweiten Schule gibt es Corona-Fälle. In den Kitas sind besonders viele Mitarbeiter infiziert.

Christine Panhorst

Bielefeld. Die Omikron-Welle hat gravierende Auswirkungen auf den Schulalltag. Wegen hoher Fallzahlen können die überlasteten Labore die Auswertung positiver Pooltests an Grundschulen nicht mehr gewährleisten. Das teilt der Krisenstab mit. Eltern müssen sich nun wohl auch selbst um Schnelltests für ihre Kinder kümmern.Wie groß die jüngste Welle der Infektionen unter Bielefelder Kindern und Jugendlichen ist, zeigen zudem aktuelle Fallzahlen. Jede vierte Kita, sogar jede zweite Schule ist laut städtischen Angaben mittlerweile von Infektionen betroffen...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema