0
Am Black Friday herrschte Andrang in der City. Doch insgesamt leidet das Weihnachtsgeschäft unter Corona. - © Sarah Jonek Fotografie
Am Black Friday herrschte Andrang in der City. Doch insgesamt leidet das Weihnachtsgeschäft unter Corona. | © Sarah Jonek Fotografie

Budenzauber lockt Besucher an Bielefelder Handel hofft auf 273 Euro Geschenke-Ausgaben pro Kopf

Der Bielefelder Weihnachtsmarkt holt viele Menschen in die City. Doch es sind längst nicht so viele wie 2019. Schuld sind Corona und ein wachsender Konkurrent.

Sebastian Kaiser
02.12.2021 , 02:10 Uhr

Bielefeld. Die Eröffnung des Weihnachtsmarktes, Black-Friday und der Beginn des Advents haben deutlich mehr Menschen in die City gelockt als in den Wochen davor. Doch die Zahlen bleiben weit hinten den Besucherfrequenzen von 2019 zurück. Und der Weihnachtsmarkt in der City zog zumindest zum Start weit weniger Menschen an, als Adventsmärkte in anderen NRW-Städten.

Mehr zum Thema