Ein drittes Pony konnte unverletzt eingefangen werden. - © Symbolbild: Pixabay
Ein drittes Pony konnte unverletzt eingefangen werden. | © Symbolbild: Pixabay

NW Plus Logo Zusammenstoß bei Bielefeld Zwei Pferde sind bei Unfällen auf der A2 gestorben

Ein drittes Pony wurde unverletzt eingefangen. Wie die Tiere auf die Autobahn gekommen sind, ist derzeit unklar.

Sara Mattana

Bielefeld/Herford. In der vergangenen Nacht wurden auf der A2 gegen 3.30 Uhr zwei Ponys angefahren und dabei tödlich verletzt. Zwischen Altenhagen (Anschlussstelle Ostwestfalen-Lippe) und Herford-Bad Salzuflen erfasste zunächst ein LKW eines der Tiere, kurz darauf kollidierte ein Citroen mit dem zweiten Pony. Zuvor waren die freilaufenden Tiere von mehreren Zeugen gemeldet worden. Während die alarmierte Polizei schon auf dem Weg kam, kam es bereits zu den beiden folgeschweren Zusammenstößen. Zunächst konnte ein 50-jähriger LKW-Fahrer mit seinem Sattelzug einem Tier nicht mehr ausweichen...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema